< Zurück zum Listing

Brustkrebsmonat Oktober

Morgen ist es soweit, der Oktober wird erneut von einem in rosa leuchtenden Eiffelturm begrüßt. Doch warum eigentlich? Mit dieser Frage wollen wir uns heute beschäftigen.

 

Was genau versteckt sich hinter dem Begriff „Brustkrebsmonat Oktober“?

Anlässlich des Monats Oktobers wird weltweit Aufklärung bezüglich des Themas Brustkrebs betrieben. Während dieser Tage soll die Krankheit der Bevölkerung griffiger gemacht werden. Einerseits sollen Frauen dazu bewegt werden, sich selbst intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und die Wichtigkeit regelmäßiger Krebsvorsorgeuntersuchungen nicht zu unterschätzen. Andererseits werden viele Geld-, wie auch Sachspenden gesammelt. Diese kommen der Krebsforschung, oder aber auch direkt den Patientinnen zu Gute. Symbol dieser Kampagne ist die bekannte Rosa Schleife.

 

Wie verbreitet ist diese Kampagne?

Sensibilisierungskampagnen zum Krebsmonat Oktober finden weltweit statt. Ursprünglich geht diese Tradition jedoch auf die USA zurück. Dort fanden 1985 zum ersten Mal verschiedene Aktionen statt. Damals wurden sie von der American Cancer Society und dem Unternehmen Imperial Chemical Industries organisiert. Diese erstrecken sich über den gesamten Monat Oktober. So erstrahlt das Weiße Haus in den USA zeitweise in rosa.

Welche sind die bekanntesten Aktionen in Frankreich?

In Frankreich ist der sogenannte „octobre rose“ aus dem Herbst nicht wegzudenken. Eingeläutet wird er durch das rosa Beleuchten des Eiffelturms am ersten Oktober. Anschließend engagieren sich sowohl Vereine, als auch Universitäten und Krankenhäuser. Ihr Ziel ist es, der Gesellschaft das Thema näher zu bringen. So gibt es beispielsweise Informationsstände und Plakate in den Städten, wie auch diverse Läufe und Märsche. Hierfür kleiden sich die Teilnehmerinnen üblicherweise in rosa. Zudem werden zahlreiche Spenden gesammelt. Ein großer Teil dieser Spenden wird in Krebsforschung und Therapien investiert. Es gibt aber auch zahlreiche Sachspenden, die direkt an die betroffenen Frauen gehen.

 

Existiert diese Initiative auch in Deutschland?

Leider ist der Brustkrebsmonat Oktober in Deutschland deutlich weniger bekannt als in unserem Nachbarland. Die Rosa Schleife wissen viele noch mit dem Thema Brustkrebs zu assoziieren. Trotzdem wird sie von den wenigsten mit dem Monat Oktober in Verbindung gebracht. Informationsveranstaltungen sind hierzulande hauptsächlich auf Initiativen der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe zurückzuführen.

 

Wie positioniert sich Oncovia zu dieser Thematik?

Vor nun 9 Jahren setzten wir uns das Ziel, Frauen ihr Leben mit einem Krebs zu erleichtern. Der Verlauf vieler Krebsbehandlungen könnte deutlich milder sein, wenn diese frühzeitig erkannt würden. Zudem ist die Forschung für fortschrittliche Therapieansätze unabdingbar. Deshalb halten wir die Idee dieser Kampagne für sehr sinnvoll. Sowohl Forschung, als auch Vorbeugung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, ist sehr wichtig. Auch den Gedanken, betroffenen Frauen durch Sachspenden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, finden wir sehr schön. Deshalb haben wir uns überlegt, wie wir Ihnen in diesen Tagen eine kleine Freude bereiten können. Wir schenken Ihnen am 1. Und 2. Oktober diesen Jahres 20% auf alle nicht reduzierten Artikel. In der Hoffnung Ihnen so das Leben etwas erleichtern zu können, wünschen Ihnen das Beste für die kommenden Wochen!